Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Hotline: +49 931 2999809
Versandkostenfrei ab 50 €

Pflege und Ernährung für Babys bei 123babyland.de

Was gibt es Schöneres als ein lächelndes Baby? Nimm Dir ganz viel Zeit für Dein Baby - Ernährung ist nicht nur Essensaufnahme und Babypflege nicht nur Baden und Wickeln. Baby`s brauchen liebevollen Körperkontakt. Gerade in den ersten Lebensmonaten sehr wichtig - den intensivsten Körperkontakt gibt es hier beim Stillen und liebevollem Berühren beim Baden, Eincremen & Wickeln.

Baby`s Ernährung / Essen & Trinken

Für Babys in den ersten Lebensmonaten ist Muttermilch die beste Nahrung. Doch wenn Mama mal nicht da ist oder aus anderen Gründen nicht selbst stillen kann, müssen Eltern auf Alternativen ausweichen: Selbst abgepumpte Milch oder Pre-Milch aus dem Fläschchen.

Stillen - die beste Ernährung für Dein Baby

In der Muttermilch stecken alle Nährstoffe, die das Kind in den ersten Lebensmonaten braucht. Stillen ist zudem ausgesprochen praktisch: Man hat als Mama immer alles dabei! Kein Fläschchenwärmer ist notwendig, keine Beutel mit Milchpulver, keine Desinfektionsmaschinen für die Sauger. Innerhalb von Sekunden kann das Neugeborene gefüttert werden. Auf natürliche und hygienische Art & Weise. Stillen fördert außerdem eine besonders enge Beziehung zwischen Mutter und Baby. Der Hautkontakt gibt dem Neugeborenen Sicherheit und vermittelt ihm Nähe. Um das Stillen zu fördern und zu unterstützen gibt es für eine entspannte Lage z.B. Stillkissen. Für viele stillende Mütter wird das Milch abpumpen während ihrer Stillzeit hin und wieder notwendig. Damit kannst Du Dir eigene Freiräume verschaffen und Trennungszeiten zwischen einer Dir und Deinem Baby lassen sich ernährungstechnisch problemlos überbrücken. Hierfür gibt es spezielle Milchpumpen mit viel Zubehör wie Aufbewahrungstüten oder Behälter in die Du die Miclh direkt abpumpst, einfrierst, auftaust und fütterst.

Babyflaschen & Zubehör

Muttermilch ist die beste und natürlichste Nahrung für ein Baby. Wenn Mama jedoch nicht stillen kann oder möchte, sollte sie auf spezielle Milchnahrung als Alternative zurückgreifen. Bei der Ernährung mit Milchnahrung muss peinlichst genau auf Sauberkeit geachtet werden. Vor der ersten Benutzung müssen die Fläschchen und die passenden Sauger gründlich gereinigt und desinfiziert werden. Das kann über das herkömmliche "Auskochen" erfolgen oder ganz einfach, sicher und schnell mit einem Vaporisator und Sterilisator. Nach jeder Benutzung sollten die Gefäße und Sauger neu sterilisiert werden.

Füttern - Brei, Beikost bis zum selbständigen Essen der ersten Mahlzeit

Abgepumpte Milch, Babymilch und später auch Babynahrung ab etwa der 18. Woche Brei mit Gemüse müssen für Babys Bedürfnisse erwärmt werden. Herkömmlich geht das Erwärmer im Wasserbad, oder einfach schnell und dann richtig temperiert mit einem Babykostwärmer. Später können ganze Menüs mit Fleisch, Fisch, Gemüse und Nudeln den Speiseplan bereichern. Natürlich ist es empfehlenswert, diese Nahrung aus frischen Zutaten selbst zuzubereiten. Auch hierfür gibt es tolle Küchenmaschinen wie Garer & Mixer, mit denen Du schonend Babynahrung selbst zubereiten kannst. Natürlich kannst Du dabei gleich eine größere Menge kochen und dann portionsweise für Deinen Schatz einfrieren. Hierfür gibt es spezielle Behälter für die Aufbewahrung von BabykostZum Füttern von Brei und Beikost gibt es spezielle Löffel, passend für Babys kleinen Mund und Mamas Hände. Auch die ersten selbständigen Essversuche Deines Schatze kannst Du mit entsprechendem Kinderbesteck einfacher gestalten. Spätestens dann brauchst Du auch ein süßes Kindergeschirr und eine altersgerechte Trinklernflasche, und später eine Trinkflasche für unterwegs oder Trinkbecher für daheim. Wenn Dein Schatz älter wird, die Ausflüge länger oder gar den ganzen Tag in die Kita, muss die Verpflegung natürlich hygienisch einwandfrei auch transportiert werden. Dafür gibt es eine große Anzahl verschiedener Arten von https://www.123babyland.de/pflege-ernaehrung/essen-und-trinken/brotdosen/Ein ganz wichtiges und unerlässliches Utensil - egal ob beim Füttern oder den ersten eigenen Essversuchen ist das Lätzchen. Es schützt die Kleidung vor Flecken und Feuchtigkeit.Du findest bei uns eonline eine große Auswahl an verschiedenen Lätzchen und Lätzchen-Set`s

Babys Gesundheit

Nichts ist wichtiger als die Gesundheit Deines kleinen Schatzes. Gerade Babys und Kleinkinder erkranken häufiger, denn ihr Immunsystem muss sich erst ausbilden und die körpereigene Abwehr stärken. Aber auch ein wunder Po kommt immer wieder einmal vor. Hier solltest Du eine Wundsalbe im Haus haben. Wenn Dein Schatz eine Erkältung hat, ist ein Fieberthermometer unverzichtbar. Auch bei Bauchweh kannst Du oft schnelle Linderung mit einem Wärmekissen erreichen. Viele Babys leiden Schmerzen, wenn die Zähnchen kommen. Auch hier kannst Du deinem Liebling beistehen. Ein Beißring, auf dem dein Baby herumkauen kann, hat sich dabei gut bewährt. Manchmal braucht Dein Baby auch einfach nur ein wenig Trost oder Hilfe beim Einschlafen. Hier ist oft ein Schnuller ein hilfreiches Accesoire.

Babypflege

Wickeln, waschen, baden, cremen ... Nicht nur! Babypflege ist ganz viel Liebe und Zuneigung. Die Haut Deines Babys nimmt jeden Sinnesreiz intensiv wahr. Durch den intensiven Hautkontakt schenkst Du Deinem Baby Sicherheit und Geborgenheit.

Wickeln

Wickeln - einer der besonderen Aspekte im Leben mit Deinem kleinen Schatz. Mehrmals täglich wird dieses Ritual dich und Dein Baby begleiten. Daher achte ganz besonders schon vor der Geburt beim Einrichten des Babyzimmers auf einen Wickelplatz, der Nähe und Geborgenheit mit Hygiene bei der Babypflege verbindet. Mit einer süßen und pflegeleichten Wickelauflage ist der Wickeltisch bereits fast fertig Mit Moltontüchern und Mullwindeln, einem Heizstrahler sowie einem Windeleimer ist der Wickelplatz gut ausgestattet. Aufbewahrungsboxen bieten dir auf einem kleinen Regal im oder am Wickeltisch die übersichtliche Ordnung für alle benötigten Utensilien, die Du bestenfalls mit einer Hand direkt erreichen kannst. Denke bitte daran, auch unterwegs wirst Du Dein Baby wickeln müssen. Hierzu ist eine Wickeltasche absolut empfehlenswert.

Baden & Waschen

Die meisten Baby`s baden sehr gern im warmen Wasser. Allerdings muß die erste Scheu vor diesem Element überwunden sein.
Das erste Bad daheim ind deiner Babybadewanne solltest Du aber erst planen, wenn der Nabel komplett verheilt ist. Bis es sowiet ist, sollte die tägliche Körperpflege mit warmem, klaren Wasser und einem frischen Waschlappen bestehen.>BR>Wie oft Du Dein Baby dann badest, bleibt ganz allein Ihnen überlassen, wobei 1 bis 2 Bäder in der Woche völlig ausreichend sind. Ein Babybad sollte zwischen 5 und 10 Minuten dauern. Badezusätze sind nicht notwendig, bei trockener Haut hilt ein kleiner Schuß gutes Olivenöl oder aber etwas Muttermilch im Wasser - auch rückfettende Baby-Bade-Zusätze können hilfreich sein.
Grundsätzlich solltest Du VOR dem Bad alles bereitlegen, was zum Baden, anschließendem Pflegen und Wickeln benötigt wird. (Handtuch, Waschlappen, Babybürste, Babyöl oder Babylotion, eine frische Windel & Body). Prüfe unbedingt die Wassertemperatur bevor der Badespaß beginnt - am Besten eignet sich hierfür ein Badethermometer. Das Wasser sollte 37° Grad warm sein und die optimale Zimmertemperatur liegt um die 23° Grad. Schließe Türen und Fenster, damit es nicht zieht.Halte Dein Baby immer fest im Griff. Hier kannst Du auch einen Baby Badesitz nutzen. Du hast dann beide Hände für die Babypflege und für’s Spielen frei und entlastest Deinen Rücken, während das Baby vergnügt planschen kann. Für die verschiedenen Altersgruppen gibt es hier, um den Badespaß noch zu erhöhen verschiedenes tolles Badespielzeug. Nach dem Bad so schnell wie möglich in ein weiches Handtuch hüllen - Kapuzenbadetücher sind hier sehr praktisch, da auch das Köpfchen gleich eingehüllt und geschützt wird. Tupfe die Haut und speziell die Hautfalten trocken bevor du den Nackedei wieder in frische Windeln und Kleider steckst. Vergiss nicht, dass Dein Baby eine Rundumpflege braucht und auch genießt. Vergesse hier bitte nicht die zarte Kopfhaut zu pflegen oder Dich um Finger- & Fußnägel zu kümmern. Auch Ohren und Nase müssen regelmäßg sanft und vorsichtig gesäubert werden. Damit dies recht einfach geht, gibte es dafür eine Reihe kleiner Helferlein - bei uns unter der Rubrik Babypflege zum Wohlfühlen. Auch Zahnpflege gehört von Anfang an dazu. Zahnungshilfen, Massagestifte für das Zahnfleisch und erste Zahnbürsten - alles findest du bei uns unter Zahnpflege.

Sauberwerden - Töpfchen & Co.

So schnell wirst Du gar nicht schauen können, wird aus deinem süßen kleinen Liebling ein richtiger Wirbelwind. Bald wird es dann auch Zeit, sich von der Windel zu verabschieden. Leider ist dies nicht ganz so einfach. Alles was Dir und Deinem Schatz dabei helfen könnte, diesen großen Entwicklungsschritt zu meistern, findest Du unter unserer Rubrik "Sauberwerden". Kindertöpfchen in den verschiedensten Ausführungen und Designs, WC-Sitze & Toilettentrainer, sowie passende Schemel. Es gibt hier tolle aufeinander abgestimmte Formen oder Serien. Wir empfehlen für den klassischen Geschmacht diese Artikel von Rotho Babydesign und für diejenigen, die es kindlich mögen unser Angebot der Firma Keeeper.
Sortieren nach:
Sortieren nach: